Friends will be Friends

FuttermittelHund, Pferd, Katze 26.08.20 / Anne Lorf
Friends will be Friends | KohlenStoff powered by CharLine GmbH

Sich nach Jahren der Trennung wiedertreffen und –erkennen? Schlecht gelaunt sein, wenn der Boxennachbar auszieht oder gar das Fressen verweigern, wenn der Spielkamerad gegangen ist? Wie schließen unsere Pferde und Hunde Freundschaften – oder ist das alles nur eine romantische Vorstellung der Menschen? Ein Kohlenstoff-Beitrag mit Gefühl :)

Die allermeisten Individuen leben nicht allein: Herden und Rudel haben in der Evolution klare, teils überlebenssichernde Funktionen. Man kennt das Bild von Wildtieren aus der Tierdokumentation, die von Fressfeinden aufgescheucht und gejagt werden. Ein von der Herde getrenntes Individuum ist dann besonders gefährdet. Eine lospreschende Herde jedoch bietet jedem mitlaufenden Tier Schutz: Die Artgenossen dienen ringsum als lebende Schutzschilde gegen Attacken; Raubkatzen fällt es so schwer, im Gewusel von zweihundert Zebras oder Gnus ein bestimmtes Tier ins Auge zu fassen; und außerdem bietet der große Verbund die Chance, dass eine Gruppe von Tieren gemeinsam zum Gegenangriff übergeht oder einem angegriffenen Artgenossen zur Hilfe eilt.

Ganz ums pure Überleben geht es bei unseren Haus- und Hoftieren heutzutage natürlich nicht mehr und doch entstehen innerhalb kleinerer und größerer Gruppen immer wieder auch Pärchen, die mehr als der evolutionäre Grundgedanke der Herde zu verbinden scheint. Zurückzuführen ist dies bei Pferden insbesondere auf die Haltung und Nutzung außerhalb des sich selbst überlassenen Herdenverbands in der Steppe: Kombinierte Boxen/Koppel- oder Paddock-Haltung in Zweier- oder Kleingruppen nach dem Tag/Nacht-Rhythmus des Menschen, Training je nach gewählter Disziplin oder Sportart und vieles mehr. Die Konstante ist für viele Pferde, abgesehen vom Menschen, der unmittelbare Nachbar, Koppelpartner oder ständige Trainingsgefährte – nicht der 30-köpfige Herdenverband.

Auf der Suche nach Regelmäßigkeit orientieren sich viele Pferde zunächst an ihren direkten "Kollegen" und über die Zeit können sich dabei teils tiefe Beziehungen ergeben – echte Freundschaften sogar. Diese reichen je nach Charakter und Persönlichkeit von der Bloßen Duldung in der eigenen Nähe bis hin zum Wehmut, wenn der oder die Auserwählte plötzlich den Stall verlässt. Freundschaften helfen, schwierige Situationen wie Transporte, Gefahrensituationen, Reisen oder Umgebungswechsel besser zu meistern, geben in neu zusammenkommenden Gruppen die Sicherheit, nicht allein mit der Rolle als "der Neue" zurechtkommen zu müssen und können auch nach langer Trennung wiederaufleben.

Bei Hunden sind Begegnungen und Bekanntschaften noch deutlicher durch den Menschen gesteuert, da diese als Haustiere insgesamt weit weniger Kontakt zu ihresgleichen haben als Pferde. Sehr viel häufiger entscheidet daher auch der erste Eindruck darüber, ob die Chemie stimmt und man gemeinsam losziehen kann. Kleinere Revierstreitigkeiten erfolgen meist zu Beginn und die Rollenverteilung wird nicht ständig hinterfragt, was zu einer dauerhaften Freundschaft mit Lebensgarantie führen kann – auch wenn man sich nicht täglich sieht. Ein Erfolgsfaktor ist dabei meist auch eine ähnlich gelagerte Persönlichkeit und die gemeinsame Vorliebe für Spielchen und Aktivitäten: Eher zart besaitete introvertierte Fellnasen werden am ruppigen und ungebremst spielenden Wildfang genauso wenig Interesse haben wie die Wasserratte mit dem Bademuffel wenig anfangen können wird, wenn der Treffpunkt ein See ist.

Freundschaften sind auch unter Tieren Teil der Seelenpflege. Es wird gespielt, gefressen, gegenseitige Fellpflege betrieben oder sich beschützt – Hauptsache es tut gut! Vielleicht habt ihr einige schöne Geschichten rund um Pferde- und Hundefreundschaften, die ihr mit uns teilen wollt?  

Hunde Futterkohle Pellets (bei Trockenfutter) oder Mehl (bei Nassfutter). Hier finden Sie die richtige Wahl für Ihren Hund. Schöneres Fell und Unterstützung bei der Verdauung. zum Produkt
Pferde Förderung und Entgiftung der Verdauung. Toxinbildung im Magen-Darm-Trakt sind die Ursache, für viele Probleme. Gute Erfahrungen bei Kotwasser, Koliken und Mauke. zum Produkt
Stefanie Holzer

Seit Oktober 2015 füge ich dem Futter für meine eigenen Pferde Futterkohle von CharLine bei. Seither sind auch bei einem für Koliken sehr anfälligen Wallach keine Krankheiten mehr aufgetreten

Stefanie Holzer, "Reitstall HOLZER HOF"

mehr lesen
Andrea Walcher

Andrea Walchers Hund Simba bekommt seit er ein Welpe ist die CharLine Futterkohle, aufgrund der Futterumstellung von Milch zu Trockenfutter. Durch den Einsatz von CharLine Futterkohle hat Simba keinen Durchfall mehr, wenn er zum fressen rohes Fleisch bekommt. Zudem begann sein Fell zu glänzen und seine Probleme mit der Verdauung waren Geschichte.

Bei ihren Pferden bemerkt sie, dass sie weniger nervös sind und den Fellwechsel viel besser verkraften. Da die CharLine Futterkohle geruchs- und geschmacksneutral ist, hat Andrea Walcher bei ihren zehn Pferden keine Probleme mit der Akzeptanz.

Bei der CharLine Güllekohle überzeugte sie die rasche und enorme Geruchsbindung. Dank der Kohle sind Andrea Walcher und ihr Mann bei der Gülleausbringung nicht mehr an ihren Hotelbetrieb gebunden und können jederzeit die Gülle aufs Feld bringen. 

Andrea Walcher | Hotel Lärchenhof Ramsau

mehr lesen
Stefanie Raschbauer

Stefanie Raschbauer und ihre zwei Hunde, Toni und Vinny, waren dieses Jahr erneut auf der JEO 2019. Stefanie berichtet, dass ihr älterer Hund Vinny Probleme bei der Verdauung hatte. Aufgrund einer Getreideunverträglichkeit muss ihm getreidefreies Nass- und Trockenfutter verabreicht werden. Seit dem Einsatz der Futterkohle hat sich bei Vinny und Toni die Verdauung erheblich verbessert, der ständige Juckreiz wurde bekämpft und das Fell begann natürlich zu glänzen. Ihr jüngerer Hund Toni frisst beim Spazieren gehen gerne Dinge, die nicht in den Magen eines Hundes gehören. Zur Sicherheit gibt Stefanie ihm jedes Mal die Futterkohle, um seinen Verdauungstrakt im Gleichgewicht zu halten.

Stefanie Raschbauer mit Vinny und Toni

mehr lesen
Rudi Haller

Um die Höchstleistungen zu bringen, die von unseren Trabern erwartet werden, steht ihr Wohlbefinden für uns immer an erster Stelle. Auch kleinere Probleme müssen dabei stets verbessert werden. Orlando Jet, seines Zeichens Traber des Jahres 2016 in Deutschland, hatte beispielsweise immer Probleme mit Entzündungen seiner Hufballen, die wir äußerlich nicht vollständig in den Griff bekamen. Seit einigen Monaten bekommt er täglich die CharLine Futterkohle. Es ist für uns ein unglaublicher Erfolg, zu sehen, dass wir seine Probleme damit mittlerweile vollständig behoben haben. Er ist gesünder denn je und bereitet sich bereits wieder auf die neue Saison vor. Und das dank CharLine Futterkohle selbst im Winter bei schwierigen Witterungsverhältnissen mit vier gesunden Hufballen.

Dank dieser tollen Erfahrung setzen wir die Futterkohle mittlerweile auch bei anderen Pferden ein und sehen hier tolle Resultate.

Rudi Haller mit seinem "Orlando Jet"

mehr lesen
Dr. Marie Lindinger

Das Therapie- und Analysesystem Metavital zeigt nach 3-4 Wochen deutliche Verbesserung der Darmflora. Auffällig ist auch, dass sich die Haut verbessert bzw. stabiler wird. Pferde die immer wieder Probleme mit Mauke oder nicht heilende Wunden haben erfahren durch die Verabreichung der Futterkohle auch eine deutliche Verbesserung.

Dr. Marie Lindinger, "Pferde Therapiezentrum Aschheim"

mehr lesen
Karin Riegerbauer über unsere Futterkohle | Kohlen-Stoff von CharLine
Karina Riegerbauer

Liebes CharLine Team,

dieses Jahr auf der "Pferd Wels"bin ich auf eure Futterkohle aufmerksam geworden. Ich habe ein Pferd, das koppt, daher bin ich immer auf der Suche nach Produkten, die den Magen-Darmtrakt positiv beeinflussen. Ich wurde bei euch am Stand perfekt beraten und habe gleich einen Kübel Futterkohle gekauft. Mittlerweile bin ich voll überzeugt von CharLine Futterkohle: Der Allgemeinzustand von meinem Pferd hat sich deutlich verbessert, auch der Appetit wurde mehr! Die Futterkohle ist jetzt fester Bestandteil in der Futterration meines Pferdes und ich kann es mit bestem Gewissen weiterempfehlen.Vielen Dank an euch für ein tolles Produkt, das die Gesundheit meines Pferdes definitiv positiv beeinflusst.

Karina Riegerbauer | Little Lake Ranch

mehr lesen
Gerhard Muhr

Verdauungsprobleme und blutiger Durchfall - auch nach mehreren Besuchen bei verschiedenen Tierärzten hat sich keine Lösung gefunden. Deswegen haben wir die Futterkohle ausprobiert. Einfach das Trockenfutter anfeuchten und das Futterkohle Mehl dazugeben. Bereits nach der zweiten Gabe war eine deutliche Besserung sichtbar - der Hund schläft mittlerweile wieder durch und damit auch die Familie!

Gerhard Muhr und sein Hund "Flint vom Lafnitzgrund" (Deutsch-Kurzhaar, 8 Jahre)

mehr lesen
Karl Retter

Vitalität, Fell und Fitness habensich bei meinem Hund Hendrix durch die verdauungsfördernde Wirkung der CharLine Futterkohle sehr stark verbessert!"

Karl Retter mit seinem Hund "Hendrix von der Funkhalde"

mehr lesen