"A new star is born" | Mit Vollgas in die Fohlensaison

FuttermittelHund, Pferd, Katze 05.04.20 / Anne Lorf
"A new star is born" | Mit Vollgas in die Fohlensaison | KohlenStoff powered by CharLine GmbH

Pünktlich mit dem Aufblühen der Osterglocken sieht man auch sie wieder überall herumspringen: Flauschige Fohlen, die durch ihre viel zu langen Beine und ihre wenig ausgeprägte Koordination ihren Beobachtern immer ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

320-360 Tage beträgt die Tragzeit einer Stute in der Regel – eine vor allem für die Besitzer und Betreuer aufreibende und zum Ende hin schlafraubende Zeit. Denn auch wenn die meisten Fohlengeburten zum Glück wenig menschliche Hilfe benötigen, möchte man das Wunder doch nicht verpassen – und das passiert sehr oft mitten in der Nacht.

 

Doch woran merkt man eigentlich, dass die Geburt bald bevorsteht? Neben technischen Hilfsmitteln wie Videokameras, die das Verhalten der Stute in der Box aufzeichnen oder sogenannte Geburtsmelder, die per Gurt um den Bauch des Pferds angebracht werden und auf Schweiß reagieren, gibt es einige leicht zu beobachtende Anzeichen. Dazu zählt zum einen das Absenken des Bauches in den letzten Tagen, das durch eine enorme Dehnung der Beckenbänder möglich ist. Typisches Erscheinungsbild ist dann ein sehr tief hängender Bauch, der jedoch bei Stuten, die bereits viele Fohlen geboren haben, während der gesamten Trächtigkeit sichtbar sein kann.

 

Weiterhin schwillt regelmäßig einige Tage vor der Geburt das Euter der Stute an. Treten dann auch noch sogenannte "Harztropfen" dort aus, stehen alle Zeichen auf Los! Zusätzlich gibt das gesamte Verhalten der tragenden Stute Aufschluss über die bevorstehende Fohlengeburt: Unruhe, vermehrtes Hinlegen und die Häufung der Wehen kann man beobachten und entsprechend vorbereitet sein. Und dann?

 

Meist geht alles dann sehr schnell; und sollte es zwischen dem Eintritt der Fruchtblase in den Geburtskanal und dem vollständigen Erscheinen des Pferdekinds im Stroh auch. Die Stute legt sich nieder, das Fohlen kommt mit beiden Vorderbeinen und dem Kopf zuerst heraus, der restliche Körper folgt und die Nabelschnur reißt durch das Aufstehen der Mutter oftmals von selbst. Das Eingreifen durch den Menschen ist dann vielleicht noch zur Öffnung der Eihülle rund um die Nüstern des Fohlens nötig – um die Atmung zu erleichtern. Den Rest übernimmt die Mama.

 

Ganz seinem Instinkt folgend, ereignen sich kurz darauf schon die ersten Aufsteh-Versuche des Neugeborenen. Ziel ist hierbei, das Euter der Mutter zu erreichen, um die wichtige erste Milch, das Kolostrum oder auch "Biestmilch" genannt, zu trinken. Dieser dickflüssige, eher gelbliche Cocktail ist voll mit wichtigen Antikörpern und im wahrsten Sinne eine Überlebensnotwendigkeit für das bei Fohlen noch extrem wenig ausgeprägte Immunsystem. Sind die ersten Trinkversuche geglückt, ist die Nachgeburt vollständig abgegangen und die Vitalfunktionen bei Mutter und Kind im grünen Bereich, ist die aufregende Nacht auch schon überstanden!

 

Übrigens: Der Fütterung unser CharLine Futterkohle steht - als absolutes Naturprodukt ohne chemische Zusätze - auch bei Trächtigkeit oder bei laktierenden Stuten Nichts entgegen.

Pferde Förderung und Entgiftung der Verdauung. Toxinbildung im Magen-Darm-Trakt sind die Ursache, für viele Probleme. Gute Erfahrungen bei Kotwasser, Koliken und Mauke. zum Produkt
Hunde Futterkohle Pellets (bei Trockenfutter) oder Mehl (bei Nassfutter). Hier finden Sie die richtige Wahl für Ihren Hund. Schöneres Fell und Unterstützung bei der Verdauung. zum Produkt
Katzen Spezielles Futterkohle Mehl für Ihre Katze. Unterstützung des Magen-Darm-Traktes, Geruchsbindung der Ausscheidungen. zum Produkt
Stefanie Holzer

Seit Oktober 2015 füge ich dem Futter für meine eigenen Pferde Futterkohle von CharLine bei. Seither sind auch bei einem für Koliken sehr anfälligen Wallach keine Krankheiten mehr aufgetreten

Stefanie Holzer, "Reitstall HOLZER HOF"

mehr lesen
Angela Brousil

Die wissenschaftlichen Berichte und auch die Erfahrungsberichte haben mich neugierig gemacht. Zwecks der Neugier wurde dann gleich ein Eimer zum Ausprobieren gekauft. Bei chronischen Darmerkrankungen bzw. bei Pferden die als "austherapiert" gegolten haben, habe ich deutliche und vor allem sehr schnelle positive Wirkungen feststellen dürfen!

Angela Brousil

mehr lesen
Rudi Haller

Um die Höchstleistungen zu bringen, die von unseren Trabern erwartet werden, steht ihr Wohlbefinden für uns immer an erster Stelle. Auch kleinere Probleme müssen dabei stets verbessert werden. Orlando Jet, seines Zeichens Traber des Jahres 2016 in Deutschland, hatte beispielsweise immer Probleme mit Entzündungen seiner Hufballen, die wir äußerlich nicht vollständig in den Griff bekamen. Seit einigen Monaten bekommt er täglich die CharLine Futterkohle. Es ist für uns ein unglaublicher Erfolg, zu sehen, dass wir seine Probleme damit mittlerweile vollständig behoben haben. Er ist gesünder denn je und bereitet sich bereits wieder auf die neue Saison vor. Und das dank CharLine Futterkohle selbst im Winter bei schwierigen Witterungsverhältnissen mit vier gesunden Hufballen.

Dank dieser tollen Erfahrung setzen wir die Futterkohle mittlerweile auch bei anderen Pferden ein und sehen hier tolle Resultate.

Rudi Haller mit seinem "Orlando Jet"

mehr lesen
Dr. Marie Lindinger

Das Therapie- und Analysesystem Metavital zeigt nach 3-4 Wochen deutliche Verbesserung der Darmflora. Auffällig ist auch, dass sich die Haut verbessert bzw. stabiler wird. Pferde die immer wieder Probleme mit Mauke oder nicht heilende Wunden haben erfahren durch die Verabreichung der Futterkohle auch eine deutliche Verbesserung.

Dr. Marie Lindinger, "Pferde Therapiezentrum Aschheim"

mehr lesen
Andrea Walcher

Andrea Walchers Hund Simba bekommt seit er ein Welpe ist die CharLine Futterkohle, aufgrund der Futterumstellung von Milch zu Trockenfutter. Durch den Einsatz von CharLine Futterkohle hat Simba keinen Durchfall mehr, wenn er zum fressen rohes Fleisch bekommt. Zudem begann sein Fell zu glänzen und seine Probleme mit der Verdauung waren Geschichte.

Bei ihren Pferden bemerkt sie, dass sie weniger nervös sind und den Fellwechsel viel besser verkraften. Da die CharLine Futterkohle geruchs- und geschmacksneutral ist, hat Andrea Walcher bei ihren zehn Pferden keine Probleme mit der Akzeptanz.

Bei der CharLine Güllekohle überzeugte sie die rasche und enorme Geruchsbindung. Dank der Kohle sind Andrea Walcher und ihr Mann bei der Gülleausbringung nicht mehr an ihren Hotelbetrieb gebunden und können jederzeit die Gülle aufs Feld bringen. 

Andrea Walcher | Hotel Lärchenhof Ramsau

mehr lesen
Karin Riegerbauer über unsere Futterkohle | Kohlen-Stoff von CharLine
Karina Riegerbauer

Liebes CharLine Team,

dieses Jahr auf der "Pferd Wels"bin ich auf eure Futterkohle aufmerksam geworden. Ich habe ein Pferd, das koppt, daher bin ich immer auf der Suche nach Produkten, die den Magen-Darmtrakt positiv beeinflussen. Ich wurde bei euch am Stand perfekt beraten und habe gleich einen Kübel Futterkohle gekauft. Mittlerweile bin ich voll überzeugt von CharLine Futterkohle: Der Allgemeinzustand von meinem Pferd hat sich deutlich verbessert, auch der Appetit wurde mehr! Die Futterkohle ist jetzt fester Bestandteil in der Futterration meines Pferdes und ich kann es mit bestem Gewissen weiterempfehlen.Vielen Dank an euch für ein tolles Produkt, das die Gesundheit meines Pferdes definitiv positiv beeinflusst.

Karina Riegerbauer | Little Lake Ranch

mehr lesen