Erste Hilfe leicht gemacht | Die Hausapotheke für den Hund

Dog, Horse, CatAnimal Feed 24.03.21 / Anne Lorf

Kratzer, Zeckenbiss und Magenverstimmung: Im Laufe eines Hundelebens kommt es immer wieder zu kleineren Unpässlichkeiten, die entweder selbst behandelt werden können oder die eine Erstversorgung vor dem Tierarztbesuch notwendig machen. Was ihr dafür immer griffbereit haben solltet und was unsere persönlichen Lieblinge in der Hausapotheke für den Hund sind, haben wir in einem neuen KohlenStoff zusammengefasst!

Ob entzündlicher Zeckenbiss, Magenschmerzen nach dem Genuss zweifelhafter „Leckerbissen“ oder der obligatorische sommerliche Insektenstich an der Hundenase – für die schnelle Versorgung kleinerer medizinischer Zwischenfälle gibt es während eines Hundelebens genügend Anlässe. Entsprechend sollte jeder Hundehalter zur Ersten Hilfe eine Hausapotheke für den Vierbeiner zusammenstellen, mit der man auf solche Spontanereignisse reagieren kann. Selbstverständlich ersetzt diese bei behandlungsbedürftigen Zwischenfällen (siehe hier) keinen Tierarztbesuch, kann aber für kleinere Verletzungen und in der Gesunderhaltung des Hundes extrem hilfreich sein.

 

Grundausstattung jeder Hausapotheke sollte zunächst etwas zur Versorgung kleinerer Schnitt- und Kratzwunden sein. Dazu zählen: Sterile Tupfer und Wundgaze, Verbandswatte und verschieden große Kompressen sowie Verbandsmaterial und selbstklebende Bandagen. Für die bessere Fixierung eignet sich wasserdichtes Panzertape, das vor allem zum Zwecke des Schutzes vor Nässe und Knabbern des Hundes bei Pfoten-Verbänden geeignet ist. Ein alter Verbandskasten aus dem Auto bietet eine gute Auswahl an Verbandsmaterial und ist zusätzlich nachhaltig, wenn er sowieso vorschriftsmäßig im Fahrzeug erneuert werden muss und wenig gebraucht wurde. Er enthält außerdem eine Rettungsdecke, die gleichfalls für unterkühlte oder sich im Schockzustand befindliche Hunde verwendet werden kann, sowie Einmalhandschuhe, die für die Wundversorgung getragen werden sollten.

 

Zum Entfernen von Glasscherben, -splittern oder anderen Fremdkörpern in den Hundepfoten empfiehlt sich eine genügend große, abgerundete Pinzette. Ein nicht brennendes Desinfektionsmittel, isotone Kochsalzlösung und eine Jodlösung gehören ebenfalls zur Wundversorgung in die Apotheke. Zum Auftragen der flüssigen Wundreiniger eignen sich Einmalspritzen in unterschiedlichen Größen, da so beispielsweise auch die Zehenzwischenräume gut erreicht werden können. Eine scharfe, an den Enden abgerundete Verbandsschere mindert das Verletzungsrisiko für Hund und Mensch gleichermaßen. Übrigens: Das Anlegen eines haltbaren, nicht drückenden Wundverbandes an der Hundepfote sollte jeder Hundehalter beherrschen – und am geduldigen Vierbeiner gerne auch vorbereitend einmal üben. Oftmals bieten auch Hundeschulen oder Tierschutz- und Zuchtverbände Erste-Hilfe-Kurse für Hundehalter an. Für Kratzer und die Versorgung von Wunden im späteren Heilungsverlauf sollte eine nicht klebende Wundsalbe, für Streusalz-geplagte und rissige Ballen auch gerne eine fetthaltige Melksalbe vorhanden sein.

 

Weit oben auf der Hitliste spontaner Beschwerden liegen außerdem Magen-Darm-Probleme und Durchfall, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Aufnahme von beispielsweise verdorbener, ungeeigneter oder reizender Nahrung oder Wasser und Schnee stehen. Wenn eine ernsthafte Gefahr für das Tier durch die aufgenommenen Substanzen ausgeschlossen werden kann (Gift, giftige Lebensmittel und Co.) sollte der Hundehalter für einen schnellen „Abtransport“ aus dem Organismus des Hundes sorgen. Die CharLine Futterkohle eignet sich dafür perfekt und sollte hochdosiert sofort und bis zum Abklingen der Beschwerden gegeben werden. Parallel dazu empfiehlt es sich, die Körpertemperatur zu beobachten: Ein Fieberthermometer gehört daher ebenfalls in die Hundeapotheke!

 

Eine Zeckenzange oder -Karte, eine Krallenschere und eine Lösung oder Lotion zur Ohrenpflege sind außerdem obligatorisch.

 

Zusätzlich sind wir auch persönlich überzeugt vom Einsatz anthroposophischer Mittel, die je nach Indikation als Erste Hilfe vielfältig wirken können. Haut- und Schleimhautreizungen, die durch Insektenstiche oder Gegenstände hervorgerufen wurden oder auch Reizungen und Entzündungen der Augen sind aus unserer Erfahrung hervorragend mit verschiedenen Globuli zu behandeln. Entsprechend fehlen Arnica, Apis und Euphrasia auch in unseren persönlichen Erste-Hilfe-Apotheken nicht.

dogs FeedChar pellets (when feeding dry food) or powder (when feeding wet food). Click here to find the best option for your dog. Its fur will become even more beautiful and digestive problems will be remarkably reduced. zum Produkt
Gerhard Muhr

Digestive problems and bloody diarrhoea - even after numerous visits at different vets we weren't able to find any solution. Therefore, we decided to give FeedChar a try. We simply added some of the FeedChar to the moistened dry food. Already after the second dose a clear improvement was visible - our dog is sleeping through again and so are we.

Gerhard Muhr and his dog "Flint vom Lafnitzgrund" (German short-haired pointer, 8 years)

Karl Retter

CharLine FeedChar has a lot of positive effects on the digestive system. Vitality, fur and fitness of my dog Hendrix have been greatly improved.

Karl Retter with his dog "Hendrix von der Funkhalde"

Andrea Walcher

Andrea Walchers Hund Simba bekommt seit er ein Welpe ist die CharLine Futterkohle, aufgrund der Futterumstellung von Milch zu Trockenfutter. Durch den Einsatz von CharLine Futterkohle hat Simba keinen Durchfall mehr, wenn er zum fressen rohes Fleisch bekommt. Zudem begann sein Fell zu glänzen und seine Probleme mit der Verdauung waren Geschichte.

Bei ihren Pferden bemerkt sie, dass sie weniger nervös sind und den Fellwechsel viel besser verkraften. Da die CharLine Futterkohle geruchs- und geschmacksneutral ist, hat Andrea Walcher bei ihren zehn Pferden keine Probleme mit der Akzeptanz.

Bei der CharLine Güllekohle überzeugte sie die rasche und enorme Geruchsbindung. Dank der Kohle sind Andrea Walcher und ihr Mann bei der Gülleausbringung nicht mehr an ihren Hotelbetrieb gebunden und können jederzeit die Gülle aufs Feld bringen. 

Andrea Walcher | Hotel Lärchenhof Ramsau

read more
Stefanie Raschbauer

Stefanie Raschbauer und ihre zwei Hunde, Toni und Vinny, waren dieses Jahr erneut auf der JEO 2019. Stefanie berichtet, dass ihr älterer Hund Vinny Probleme bei der Verdauung hatte. Aufgrund einer Getreideunverträglichkeit muss ihm getreidefreies Nass- und Trockenfutter verabreicht werden. Seit dem Einsatz der Futterkohle hat sich bei Vinny und Toni die Verdauung erheblich verbessert, der ständige Juckreiz wurde bekämpft und das Fell begann natürlich zu glänzen. Ihr jüngerer Hund Toni frisst beim Spazieren gehen gerne Dinge, die nicht in den Magen eines Hundes gehören. Zur Sicherheit gibt Stefanie ihm jedes Mal die Futterkohle, um seinen Verdauungstrakt im Gleichgewicht zu halten.

Stefanie Raschbauer mit Vinny und Toni

read more