Badespaß mit Hund

Dog, Horse, CatField trialsAnimal Feed 03.06.20 / Anne Lorf
Badespaß mit Hund | KohlenStoff powered by CharLine GmbH

Einige sind kaum zu bremsen und stürmen mit Herzblut jede noch so kleine Wasserlacke, Anderen graut's schon beim Anblick einer Pfütze: So wird der Sommer mit Euren Fellnasen im kühlen Nass ein Genuss!

Eins vorweg: Hunde können grundsätzlich schwimmen – ob sie das aber gerne und mit Spaß an der Sache tun, hängt von vielen Faktoren ab. Zunächst spielen körperliche Voraussetzungen eine wichtige Rolle: Kurzbeinige Hunde und solche, mit kurzen Nasen und gedrungenen Köpfen haben anatomisch gesehen Nachteile, wenns ums ausgiebige Schwimmen geht. Sind die Beine im Verhältnis zum Körper eher kurz, entsteht bei den typischen Schwimmbewegungen meist nicht genug Auftrieb – der Körper sinkt ab dem Rumpf buchstäblich ab. Kurznasen – die oft auch zu den Kurzbeinigen gehören – müssen dazu für die Atmung im Wasser noch zusätzliche Energie aufwenden.

 

Auch die ersten Erfahrungen im jungen Alter am und im Wasser sind nicht unerheblich für die Lust am Baden. Werden Hunde gezwungen oder gar per Leine ins Wasser gezogen, entsteht nicht selten eine lebenslang anhaltende Abneigung gegen das Nass. Dagegen sollte jeder selbst motivierte Kontakt mit dem Wasser spielerisch unterstützt und jederzeit gelobt werden – ein Lieblingsspielzeug ist da die perfekte Motivationshilfe. Und wenn das alles nichts hilft, ist es auch okay – nicht jeder Hund ist automatisch eine Wasserratte.

 

Apropos Ratte: Gerade an ruhig gelegenen Weihern und Seen ist der Kontakt mit anderen (Wild-)Tieren keine Seltenheit. Es versteht sich von selbst, dass Hunde nicht in die Nähe brütender Enten oder bspw. die Bauten von Biebern gelassen werden, wenn sie sich frei bewegen dürfen. Eine selbst angezettelte Fisch-"Jagd" dagegen ist eher ungefährlich für alle Beteiligten und sorgt oft genug für besonderen Spaß bei den Fellnasen. Gerade in Ufernähe ist dagegen Vorsicht geboten, was die Aufnahme von Kadavern jeglicher Art angeht – das sorgt mindestens für eine Magenverstimmung; in schlimmeren Fällen mit Erbrechen, Durchfall und Vergiftungen. Hunde können sich im Wasser außerdem mit Giardien anstecken, einer Art Dünndarmparasiten, die mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen sind und Durchfälle auslösen.

 

Bei der Wahl des Badeorts spielen neben behördlichen Erlaubnissen – die für Badeseen mit vielen Menschen eher selten vorliegen – die Gegebenheiten eine große Rolle: Untiefen, starke Strömungen und Salzwasser solltet ihr vermeiden und die Wasserstellen auch mit Blick auf die Konstitution Eurer Fellnasen auswählen. Gleiches gilt für die Temperatur und Dauer des Badevergnügens: Während eher stabile Hunde mit viel Fell wesentlich unempfindlicher für kaltes Wasser sind, kann ein zu langer Aufenthalt schlanke, kurzhaarige Hunde schneller unterkühlen. Auf der sicheren Seite seid ihr meist mit der Bauernregel "Nur in Monaten ohne R baden" – also von Mai bis August, da hier die Temperaturen in Luft und Wasser eher mild sind. Da viele Hunde beim Baden auch sehr aufgeregt sind, achtet auf Pausen und Erholungsphasen – dann steht Eurem Badevergnügen in diesem Sommer nichts entgegen!

 

 

 

dogs FeedChar pellets (when feeding dry food) or powder (when feeding wet food). Click here to find the best option for your dog. Its fur will become even more beautiful and digestive problems will be remarkably reduced. zum Produkt
Stefanie Raschbauer

Stefanie Raschbauer und ihre zwei Hunde, Toni und Vinny, waren dieses Jahr erneut auf der JEO 2019. Stefanie berichtet, dass ihr älterer Hund Vinny Probleme bei der Verdauung hatte. Aufgrund einer Getreideunverträglichkeit muss ihm getreidefreies Nass- und Trockenfutter verabreicht werden. Seit dem Einsatz der Futterkohle hat sich bei Vinny und Toni die Verdauung erheblich verbessert, der ständige Juckreiz wurde bekämpft und das Fell begann natürlich zu glänzen. Ihr jüngerer Hund Toni frisst beim Spazieren gehen gerne Dinge, die nicht in den Magen eines Hundes gehören. Zur Sicherheit gibt Stefanie ihm jedes Mal die Futterkohle, um seinen Verdauungstrakt im Gleichgewicht zu halten.

Stefanie Raschbauer mit Vinny und Toni

read more
Andrea Walcher

Andrea Walchers Hund Simba bekommt seit er ein Welpe ist die CharLine Futterkohle, aufgrund der Futterumstellung von Milch zu Trockenfutter. Durch den Einsatz von CharLine Futterkohle hat Simba keinen Durchfall mehr, wenn er zum fressen rohes Fleisch bekommt. Zudem begann sein Fell zu glänzen und seine Probleme mit der Verdauung waren Geschichte.

Bei ihren Pferden bemerkt sie, dass sie weniger nervös sind und den Fellwechsel viel besser verkraften. Da die CharLine Futterkohle geruchs- und geschmacksneutral ist, hat Andrea Walcher bei ihren zehn Pferden keine Probleme mit der Akzeptanz.

Bei der CharLine Güllekohle überzeugte sie die rasche und enorme Geruchsbindung. Dank der Kohle sind Andrea Walcher und ihr Mann bei der Gülleausbringung nicht mehr an ihren Hotelbetrieb gebunden und können jederzeit die Gülle aufs Feld bringen. 

Andrea Walcher | Hotel Lärchenhof Ramsau

read more
Stefanie Holzer

I have been adding CharLine FeedChar to the feed of my horses since October 2015. Since then, even the gelding, who is supposed to be very prone to suffer from colics, hasn't had any diseases.

Stefanie Holzer from the riding stable "Reitstall HOLZER HOF"

Gerhard Muhr

Digestive problems and bloody diarrhoea - even after numerous visits at different vets we weren't able to find any solution. Therefore, we decided to give FeedChar a try. We simply added some of the FeedChar to the moistened dry food. Already after the second dose a clear improvement was visible - our dog is sleeping through again and so are we.

Gerhard Muhr and his dog "Flint vom Lafnitzgrund" (German short-haired pointer, 8 years)